Der Potsdamer Linienverkehr auf dem Wasser – mit dem Schiff unterwegs durch die Stadt

Potsdamer Wassertaxi Potsdamer Wassertaxi
Potsdamer Wassertaxi Potsdamer Wassertaxi

Das Verkehrsmittel:
Seit 2007 ist das „Potsdamer Wassertaxi“, ähnlich einem Linienbus, jedoch auf dem Wasser im Stadtgebiet von Potsdam unterwegs. Das „Potsdamer Wassertaxi“ ist nicht nur ein einzelnes Schiff, sondern vielmehr die Bezeichnung für den Linienverkehr auf der Havel mit festem Fahrplan, der mit zwei Schiffen, dem „Wassertaxi 1“ und dem „Wassertaxi 2“, betrieben wird. Die Schiffe können jeweils 60 Personen und 20 Fahrräder befördern.

Die Linienverbindung durch das „Potsdamer Wassertaxi“ ist eine preiswerte und zeitsparende Alternative zur Fortbewegung durch die Landeshauptstadt, und so kann man bereits für 3,50 EUR die Havel überqueren. Die Tickets werden ganz einfach beim Einstieg direkt an Bord gelöst. Wer mitfahren möchte, sollte sich zur Abfahrtzeit für den Schiffsführer sichtbar auf oder vor dem Steg stellen. Die Haltestellen sind durch ein Schild gekennzeichnet.

13 Anlegepunkte hat das Liniennetz, welches die beiden Seiten der Havel miteinander verbindet und unzählige, interessante Erlebnisrouten herstellt. Da die Schiffe auch Fahrräder befördern, ergeben sich viele Ausflugsmöglichkeiten für Spaziergänger und Radfahrer. Und dort, wo das gegenüberliegende Ufer nur durch kilometerlange Umwege zu erreichen war, kann die Tour nun nach dem Übersetzen mit dem Wassertaxi wunderbar fortgesetzt werden.

Potsdamer Wassertaxi Potsdamer Wassertaxi
Potsdamer Wassertaxi Potsdamer Wassertaxi

Die Entwicklung:
Am 28. April 2007 startete das „Potsdamer Wassertaxi“ in die erste Saison. Mit zunächst einem Schiff, welches täglich drei Runden zwischen Sacrow und Templin verkehrte, wurde somit die erste Wasserlinie in Potsdam in Betrieb genommen. Noch im gleichen Jahr wurden die bestehenden 11 Anlegestellen des Liniennetzes durch zwei weitere Steganlagen ergänzt: Schloß und Park Babelsberg (Juni 2007) und Krughorn im Volkspark Glienicke (Oktober 2007).

Um den Linienverkehr noch attraktiver zu gestalten, wurde der Fahrplan für das Jahr 2008 optimiert. Wichtigste Neuerung ist der Einsatz eines zweiten Schiffes, der die Taktung an den einzelnen Stationen verringert. Lange Wartezeiten, vor allem an den beiden Endstationen werden dann in der Hauptsaison zwischen Mai und September halbiert. Am 31. März startete die Havellinie „Potsdamer Wassertaxi“ in die sechste Saison.

Das neue innerstädtische Verkehrsmittel bietet neue Wege zur Fortbewegung durch die Stadt.

Die Idee:
Potsdam ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands und empfiehlt sich mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und einer einzigartigen Kulturlandschaft, als attraktives Reiseziel.

Potsdamer Wassertaxi Potsdamer Wassertaxi
Potsdamer Wassertaxi Potsdamer Wassertaxi

Potsdam ist zudem eine Insel, eingebettet in die malerische Fluss- und Seenlandschaft der Havel, des Tiefen Sees, des Jungfernsees und des Templiner Sees. Vom Schiff aus wird die „Insellage“ der Stadt ganz besonders deutlich und so sollte man Potsdam unbedingt vom Wasser aus kennen lernen.

Auf einer Länge von knapp 10 Kilometern durchfließt die Havel die Landeshauptstadt Potsdam: Im nördlichen Verlauf der Havel befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten und touristischen Attraktionen. In den südlich gelegenen Uferbereichen der Potsdamer Havel entstanden seit 1990 zahlreiche Hotels und Beherbergungsanlagen.

Die Idee des Potsdamer Wassertaxis entspringt dem Gedanken, eine attraktive Anbindung der Hotels an die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu schaffen und den Potsdamern und Potsdambesuchern eine zeitsparende und interessante Verbindung zwischen den Havelufern zu bieten.

Das Wassertaxi bietet im Gegensatz zu den Schiffsfahrten der Weissen Flotte Potsdam keine Rundfahrten, sondern als Linienverkehr auch die Möglichkeit des Ausstiegs, um sich Schlösser, Parks und Gärten aus der Nähe zu betrachten. Als innerstädtisches Verkehrsmittel schafft es somit neue Wege zur Fortbewegung durch Potsdam.

Schiffahrt in Potsdam · Taufe Wassertaxi 3 · Presse · Potsdamer Wassertaxi bei Facebook