Das Potsdamer WASSERTAXI

...die flüssige Verbindung!
Image

Potsdam ist eine Insel,

eingebettet in die malerische Fluss- und Seenlandschaft der Havel, des Tiefen Sees, des Jungfernsees und des Templiner Sees.

Mit dem "Potsdamer Wassertaxi" wird die Insellage der Stadt ganz besonders deutlich und so sollte man Potsdam unbedingt vom Wasser aus kennenlernen.

Die Schiffe können jeweils 60 Personen und 20 Fahrräder befördern. Von den Stationen aus lassen sich unzählige Sehenswürdigkeiten bequem erreichen - vom Park Sanssouci über Schloss Babelsberg bis zum Cecilienhof.
* Tagestickets in Kürze online verfügbar

Der Potsdamer Linienverkehr auf dem Wasser

mit dem Schiff unterwegs durch die Stadt

Das Verkehrsmittel

Seit 2007 ist das „Potsdamer Wassertaxi“, ähnlich einem Linienbus, jedoch auf dem Wasser im Stadtgebiet von Potsdam unterwegs.

Die Verbindungen

13 Haltestellen entlang der Havel, von Nord nach Süd, über das gesamte Stadtgebiet verteilt.

Die Entwicklung

Im Jahr 2007 startete das „Potsdamer Wassertaxi“, zunächst einem Schiff welches täglich drei Runden zwischen Sacrow und Templin verkehrte, in die erste Saison. 

Um den Linienverkehr noch attraktiver zu gestalten, wurde ein zweiten Schiffe und die 11 Anlegestellen um zwei weiter ergänzt.

Die Idee

Die Idee des Potsdamer Wassertaxis entspringt dem Gedanken, eine attraktive Anbindung der zumeist südlich gelegenen Hotels an die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und touristischen Attraktionen im Norden der Stadt zu schaffen und den Potsdamern und Potsdambesuchern eine zeitsparende und interessante Verbindung zwischen den Havelufern zu bieten.

DSGVO konform
Image
Partner der Stadt Potsdam
Image
Partner der SPSG
Image
Partner der TMB
Image